Aussichtsturm „Bayernturm“

Nur 182 Stufen gilt es zu überwinden und schon hat man von dem 38 m hohen Bayernturm, auf dem Büchelberg (429 m) bei Zimmerau gelegen, einen umfassenden Ausblick auf den Verlauf der ehemaligen innerdeutsche Grenze und die umliegende Landschaft. Die Weitsicht bei klarem Wetter lohnt einen Besuch allemal, so kann man bei Glück auch den Ochsenkopf im Fichtelgebirge erspähen.
1965/66 wurde der Bayernturm erbaut, der eigentliche Anlass hierfür war die innerdeutsche Grenze. Mit einem solchen Turm sollten Besucher in das Grenzland gelockt werden. Gefördert wurde der Turmbau von der bayerischen Staatsregierung. Am 17. Juni 1966 konnte der Turm feierlich eingeweiht werden und Gäste aus der ganzen Welt kamen, um einen Blick „nach Drüben“, nach Thüringen, zu werfen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bayernturm